Reinigung von Polstermöbeln aus Ökoleder: Wie man das Verfahren organisiert und das Material nicht beschädigt

Öko-Ledermöbel zeichnen sich durch ihren niedrigen Preis aus. Viele Menschen scheuen den Kauf, weil sie denken, dass die Qualität gleich dem Preis ist. Das Material ist jedoch praktisch für den Alltag – es ist atmungsaktiv, hält warm und ist leicht zu reinigen.

Möbelpflege

Die Struktur des Materials besteht aus zwei Schichten:

eine mikroporöse Polyurethanfolie mit einer bedruckten Oberfläche aus natürlicher Zusammensetzung auf der oberen Schicht;
Polyester-Unterlage.

Die Kombination ermöglicht Belüftung und Feuchtigkeitsdurchlässigkeit. Sie ist daher schnell und kostengünstig in der Pflege.

Diese Regeln zur Pflege von Öko-Leder auf Möbeln stehen Ihnen zur Verfügung:

Vermeiden Sie übermäßiges Reiben der Polsterung, üben Sie keinen starken Druck aus;
Mit leicht angefeuchteten Tüchern abwischen, damit keine überschüssige Feuchtigkeit zwischen die Schichten gelangt;
Sofas und Sessel aus diesem Material sollten von Wärme- und Lichtquellen ferngehalten werden.

Ein Wort der Warnung! Verwenden Sie zur Reinigung ein weiches Tuch. Lederpolituren sind für die Verwendung auf Naturleder geeignet. Wachsen Sie die Oberfläche einmal im Jahr mit einem wasserabweisenden Mittel.

Reinigungsmittel

Es gibt nicht viele spezielle Chemikalien auf dem Markt, aber die, die im Handel erhältlich sind, können in Übereinstimmung mit der Pflege von Naturleder verwendet werden:

schäumt;
Allzweckwaschmittel;
Sprays;
Cremes (ziehen nicht in den Belag ein, wischen Sie den Überschuss nach dem Auftragen ab).

Es gibt mehr Hausmittel als die Reinigung von weißem Ökoleder auf einem Sofa oder Bett. Polstermöbel reinigen improvisierte Vorbereitungen:

Schwamm aus Melamin;
Alkohol;
Zitrone;
Waschseife;
Wasserstoffperoxyd;
Ammoniak;
Rasierschaum.

Achtung! Chlor- und säurehaltige Reinigungsmittel, Waschpulver und Lösungsmittel dürfen bei Ökoleder nicht verwendet werden. Verwenden Sie keine Bürsten oder Scheuerschwämme.

Melamin

Dieser Öko-Ledermöbelreiniger reinigt Flecken effektiv. Befeuchten Sie nur die Spitze des Schwamms, um die Menge der Substanz zu sparen. Drehen Sie das Werkzeug nicht zu stark und verformen Sie die Textur nicht. Vermeiden Sie auch die Zugabe von Chemikalien – es ist am besten, Melamin nicht mit anderen Produkten zu mischen, da dies unerwünschte Auswirkungen haben kann.

Alkohol und Zitronensäure

Ein Öko-Ledersofa lässt sich gut mit Alkohol und Zitronensaft von Schmutz befreien. Medizinischer Alkohol hat den Vorteil, dass er gegen Keime und Hausstaubmilben desinfiziert und die Farbe des Polsters nicht angreift. Tragen Sie es mit einem angefeuchteten Tampon auf, aber gießen Sie es nicht direkt auf die Oberfläche.

Zitrone hilft, Spuren von Farbe, Markern und Filzstiften zu entfernen und stellt den verlorenen Glanz wieder her.

Schaumstoffprodukte

Damit können Sie Ihren Öko-Ledermöbeln ein professionelles Finish verleihen, aber auch ein weißes Sofa reinigen. Küchenecksofas, Sessel usw. können mit dieser Methode von Flecken befreit werden.

Die chemische Reinigung eines Öko-Ledersofas von Staub mit einer Seifenlösung hat die folgende Technologie:

Wir bereiten eine Lösung vor. Die Seife sollte zu 72% aus Seife bestehen, die Späne in Wasser geben und zu einem Schaum stampfen. Oder verwenden Sie fertigen Rasierschaum.
Tränken Sie ein Tuch in der Lösung und wischen Sie den Gegenstand ab.
Einwirken lassen. Die Wartezeit beträgt 15 Minuten.
Mit einem sauberen, trockenen Tuch reinigen.

ZU IHRER INFORMATION! Für die seifige Reinigung können Geschirrspülmittel mit einer milden organischen Zusammensetzung verwendet werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen wir, das Zusammenspiel mit der Textur vor der Anwendung an einer unauffälligen Stelle des Möbels zu testen.

Peroxid und Ammoniak

Die Experten von Leader haben Tipps zusammengestellt, wie man einen Öko-Ledersessel oder ein Öko-Ledersofa von Vergilbungen und bestimmten Verschmutzungen befreien kann. Ammoniak oder Wasserstoffperoxid können diese Aufgabe übernehmen. Sie können entfernen

angetrocknete Flecken;
Stiftspuren (wenn Sie sie beim ersten Mal nicht entfernen können, müssen Sie den Vorgang wiederholen);
Vergilbung eines hellen Sofas (Ammoniaklösung).
Verwenden Sie Hausmittel, um Rußrückstände auf Küchenstühlen zu entfernen. Pflegen Sie Ihre Möbel regelmäßig und wischen Sie Flecken sofort ab, damit Sie Ihre Öko-Ledersofas effektiv chemisch reinigen können. Bei alten und hartnäckigen Verschmutzungen sollten Sie sich an einen professionellen Service wenden, der das glänzende Aussehen der Polsterung wiederherstellt und dem zerstörten Produkt neues Leben einhaucht.